zum Inhalt zum Menü

Neu: Corona-Testmöglichkeit am Gemeindeamt

Pfeil_rechts.jpg

(für Details bitte HIER anklicken!)

Verordnung: 1. Nachtragsvoranschlag 2021

Verordnung des Gemeinderates Wernberg vom 27.09.2021, Zl. 000-902-2/2021, mit der der
1. Nachtragsvoranschlag für das Haushaltsjahr 2021 erlassen wird.

Gemeindeamt: Neue Amtszeiten ab 01.10.2021

2021-10-01__Amtszeiten_NEU.jpg
(JPG)

Liebe Wernbergerinnen, liebe Wernberger!

Ab 1. Oktober 2021 ändern sich unsere
Zeiten für den Parteienverkehr
(PDF).

 

Persönliche Gespräche sind nachmittags nach erfolgter Terminvereinbarung weiterhin möglich.

Details entnehmen Sie bitte dem Anhang.

 

(für größere Darstellung bitte anklicken!)

Heizkostenzuschuss 2021/22

2022-03-15__Heizkostenzuschuss.jpg

Liebe Wernberginnen, liebe Wernberger,

bei der Beantragung des Heizkostenzuschusses ist folgendes zu beachten:

  • Beantragung möglich vom 15. Oktober 2021 bis einschließlich 15. März 2022

 

Mitzubringen sind:

  • die Einkommensnachweise
              aller im Haushalt gemeldeter Personen
  • Lichtbildausweis


Kontakt und Info:

Gemeindeamt Wernberg
Sonja Schwarz (EG rechts, Zimmer E12)
Tel.:  04252 / 3000-15
Mail: sonja.schwarz@ktn.gde.at

Einladung der Gesunden Gemeinde Wernberg

Die Gesunde Gemeinde Wernberg lädt in Kooperation mit dem Frauengesundheitszentrum Kärnten ein zur:

  • Initiative Weggefährtinnen (PDF, bitte anklicken)
    jeweils Dienstag 21.09.2021 / 05.10.2021 / 19.10.2021

    Achtung - die Wanderung am 19.10 2021 startet um 16.00 Uhr (statt 17.30 Uhr!)

 

2021-10-19__Weggefährtinnen.jpg
JPG (Weggefährtinnen)

Blutspendeaktion des Roten Kreuzes

ÖRK_Blutspenden.jpg

 

Freitag, 05.11.2021

15:30-20.00 Uhr
Volksschule Damtschach

Kundmachung Stadt Villach: Notfallplan Infineon

Entwurf externer Notfallplan - Infineon Technologies Austria AG

Auflage des Entwurfes des externen Notfallplanes für die Infineon Technologies Austria AG gemäß § 2a Abs. 1 des Kärntner Katastrophengesetzes in der Zeit von 05.10.-17.11.2021.

Details finden Sie HIER (bitte anklicken) !

Freie Wohnungen in Wernberg

In unseren Wohnhausanlagen der "meine Heimat" sind derzeit folgende Mietwohnungen nachzubesetzen: 

 

Wohnhausanlage FÖDERLACH / Dorfplatzstraße
(NICHT in den beiden neueren Häusern)

 

Haus 9 / Top 5:
    72,80 m²
    3 Zimmer / EG / Balkon 
    Miete: ~ € 625,00
    Baukosten-Beitrag: ~ € 3.423,00
    Neuvergabe mit:
nächstem Monatsersten

Haus 9 / Top 16:
    68,93 m²
    3 Zimmer / 2.OG (DG) / Balkon 
    Miete: ~ € 592,00
    Baukosten-Beitrag: ~ € 3.241,00
    Neuvergabe mit:
nächstem Monatsersten

Haus 11 / Top 5:
    73,67 m²
    3 Zimmer / EG / Balkon 
    Miete: ~ € 615,00
    Baukosten-Beitrag: ~ € 3.388,00
    Neuvergabe mit:
nächstem Monatsersten

 

Die Miete versteht sich "warm" inklusive Betriebskosten, Kellerabteil und Stellplatz für einen PKW, exklusive Strom. Unsere Wohnhausanlagen verfügen über KEINEN Lift, die Wohnungen sind unmöbliert. 


Bei Interesse wenden Sie sich bitte an:

Gemeindeamt Wernberg
Andrea KAISER
Tel.: 04252 / 3000 - 16
andrea.kaiser@ktn.gde.at  

Bienenseuchengesetz: Auftreten von bösartiger Faulbrut

2021-07-08__VO_Bienenseuchengesetz_AUFHEBUNG.jpg
AUFHEBUNG vom 08.07.2021

Gemäß § 3a des Bienenseuchengesetzes, BGBl. Nr. 290/1988, zuletzt geändert durch BGBl. I Nr. 67/2005, wird verordnet:

Die VERORDNUNG der Bezirkshauptmannschaft Villach-Land vom 07.04.2021, Zahl: VL14-VET-831/2021(003/2021) mit der die Festlegung einer Sperr- und Überwachungszone zur Bekämpfung der "Bösartigen Faulbrut" der Honigbienen (Amerikanische Faulbrut) in der Marktgemeinde Velden am Wörthersee angeordnet wurde, wird mit sofortiger Wirkung  a u f g e h o b e n.

 

(für größere Darstellung bitte anklicken!)

Galerie Wernberg präsentiert:

2021-12-31__Galerie_Wernberg_-_Grasl_Gerhard.jpg
Gerhard Grasl (JPG)

Ausstellung: Gerhard Grasl - Masters of Wisdom (PDF)
                       01.09.-31.12.2021

 

Öffnungszeiten - Achtung NEU ab 01.10.2021:

   Mo   08.00 - 12.00 Uhr
   Di    08.00 - 12.00 Uhr
   Mi    08.00 - 12.00 Uhr  und  13.00 - 18.00 Uhr
   Do   08.00 - 12.00 Uhr
   Fr    08.00 - 12.00 Uhr

 

Aufhebung: Verbot des Feuerentzündens

AUFHEBUNG der Verordnung

Die Verordnung des Bezirkshauptmannes des pol. Bezirkes Villach-Land vom 01.04.2021, Zahl: VL3-FO-87/2002 (064/2021) mit der das Feuerentzünden sowie das Rauchen im Wald und in dessen Gefährungsbereich verboten werden, wird mit sofortiger Wirkung aufgehoben.

 

(für größere Darstellung bitte anklicken)

2021-04-21__Aufh._VO_Waldbrandgefahr_VL3-FO-87_2002__066_2021_.jpg
Aufhebung vom 21.04.2021
2021-04-01__VO_Waldbrandgefahr_VL3-FO-87_2002__064_2021_.jpg
Verordnung vom 01.04.2021

Blackout: Notfall-Energieversorgungskonzept

2021__Notfall-Energieversorgungskonzept_WVA.jpg
Konzept WVA

Liebe Wernbergerinnen, liebe Wernberger!

Wie Sie vielleicht den Medien entnehmen konnten ist Europa am Freitag, den 8. Jänner 2021 knapp einem „Blackout“, d.i. ein kompletter Zusammenbruch des Stromversorgungsnetzes entgangen. Durch die Einhaltung eines Notfallprotokolls ist es gelungen, einen tagelangen Stromausfall zu verhindern.

Seit längerem befassen auch wir uns als Gemeinde intensiv mit dem Thema eines kärnten-, österreich-, vielleicht auch europaweitem Stromausfalles. Dazu wurden durch einen Experten ein Notfall-Energieversorgungskonzept bzw. ein alternatives Energieversorgungskonzept ausgearbeitet.

2021__Notfall-Energieversorgungskonzept_öff.Geb..jpg
Entwurf Öff.Gebäude

Schwerpunkt ist die Aufrechterhaltung der notwendigen Infrastruktur, wie Wasserversorgung und Abwasserentsorgung sowie die provisorische Stromversorgung der öffentlichen Gebäude.

Bis zur Realisierung aller dafür notwendigen Maßnahmen wird die Gemeinde Wernberg rund € 375.000,-- investieren, um für einen 72stündigen Stromausfall gerüstet zu sein.

Nähere Details entnehmen Sie bitte beigefügtem Konzept (bitte die nebenstehenden Bilder anklicken!).

Wir sorgen für den Notfall vor und hoffen, dass ein derartiges Blackout uns nicht treffen wird.

Ihr
Franz Zwölbar
(Bürgermeister)

Müllabfuhr 2021

Die Veröffentlichung der Müllabfuhrtermine erfolgt jeweils in der Dezember-Ausgabe unseres Mitteilungs-blattes ("Gemeindezeitung").

Gerne stellen wir Ihnen nachstehend die Abfuhrtermine zusätzlich zum Download bereit:
(bitte anklicken)

Information: Auffindung von Kriegsrelikten

Kriegsrelikte__Info_Bundesheer.jpg

 

Eine Information des Entminungsdienstes aufgrund der in letzer Zeit gehäuften Fälle im Bereich der Auffindung von explosiven Kriegsrelikten durch Privatpersonen (für größere Darstellung bitte anklicken!)

Information zum Thema "Ausbildungspflicht bis 18"

Ausbildungspflicht_bis_18.jpg

 

 

(bitte das Bild anklicken!)

 

Team Österreich Tafel: LEBENSMITTELAUSGABE!

2020-04-23__Corona_-_ÖRK_Team_Österreich_Tafel.jpg

Seit 18.04.2020 sind alle Team-Österreich-Tafeln in Kärnten wieder geöffnet.

Wer ein Lebensmittelpaket braucht und bezugsberechtigt ist, kann dies entweder per E-Mail an die Bezirkskoordinatorin Sigrid Rath sigrid.rath(at)k.roteskreuz.at oder telefonisch im Sekretariat der Bezirksstelle unter der Telefonnummer 050 9144-1221 jeweils bis Freitag 12:00 Uhr vorbestellen.

Die Mitarbeiter*innen der Team Österreich Tafel der Bezirksstelle Villach bereiten die Pakete gemäß den angegebenen Haushaltsgrößen vor.

Mit Unterstützung des Vereins „together“ bzw. der Stadt Villach werden die Pakete dann am Samstag ab den Nachmittagsstunden an die Klient*innen ausgeliefert

Die Lebensmittel und die Zustellung sind KOSTENLOS!

Weiterführende Infos finden Sie HIER (bitte anklicken).

Broschüre "DONUT" - Prävention v. Übergewicht b. Kindern

DONUT_Broschüre_BJ2019.jpg

Tipps und Vorschläge um mit Spaß gesund
und fit zu bleiben oder wieder zu werden!

 

Projektträgerin:
Stadt-Umland Regionalkooperation Villach

Projektumsetzung:
Alpen-Adria Universität Klagenfurt
   (AoUniv-Prof. Dr. Brigitte Jenull)
LKH Villach
   (Prim. Dr. Robert Birnbacher)

(Bitte Bild anklicken)

Defibrillator-Standorte in Wernberg

Defi-Säule_DSC03325.JPG
Defi-Säule_Anwendung.jpg
(für größere Darstellung bitte Bild anklicken!)

Ein Defibrillator kann im Ernstfall Leben retten!


An folgenden Standorten finden Sie in Wernberg rund um die Uhr frei zugängliche Defibrillatoren:

  • Vorplatz Gemeindeamt:
     
        
    Defi-Säule

  •  BKS Bank (Business Center):
     
        
    mobiles Gerät im Foyer

  •  Feuerwehrhaus Föderlach:
          mobiles Gerät im Außenbereich (frei zugänglich)
          in temperaturgeschütztem Gehäuse

  • Feuerwehrhaus Damtschach:
          mobiles Gerät im Außenbereich (frei zugänglich)
          in temperaturgeschütztem Gehäuse

 

Alle Defibrillatoren sind frei zugänglich, rund um die Uhr einsatzbereit und einfach zu bedienen.

 

Im Notfall:
Alamieren Sie bitte den Rettungsdienst und versuchen Sie bei Verdacht eines Herzstillstandes den nächstgelegenen Defi-Standort zu erreichen, um so die Überlebenschancen des Betroffenen massiv zu erhöhen. 

 

 

Hundehalteverordnung

Verordnung des Bezirkshauptmannes des politischen Bezirkes Villach-Land vom 12.11.2018 -
Zahl: VL4-JAG-8/2014 (026/2018) -  mit welcher Hundehalter zum Schutz des Wildes zur ordnungsgemäßen Haltung und Verwahrung ihrer Hunde verpflichtet werden. Die genannte Verordnung tritt mit 15.11.2018 in Kraft und mit 31.07.2019 wieder außer Kraft tritt. 

Die oben genannte Verordnung finden Sie HIER (bitte anklicken)

Pflege-Telefon des Landes Kärnten

Pflege-Telefon_Land_K.jpg

Für Ihre Fragen rund um das Thema "Pflege"
(für größere Darstellung bitte Bild anklicken)

 

Tel.: 0720 / 788 999
zum Ortstarif
Montag bis Freitag 10-11 Uhr

Sicheres Nachhause-Kommen für Nachtschwärmer: Taxibons / Bedarfstaxi

Taxibons_NEU__08-2018_.jpg

     Taxigutscheine für Schüler, Lehrlinge, Studenten,     
     Zivil- & Präsenzdiener
     
     Gültig in der Nacht von Samstag auf Sonntag
     Wernberg - Villach / Wernberg - Velden und retour
     in der Zeit von 20.00 Uhr bis 03.00 Uhr
     sowie in der Kirchtagswoche und zu Silvester.


     Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an
  
     Gemeindeamt Wernberg
     Nina Warmuth
     Tel.: 04252 / 3000 - 21
     nina.warmuth@ktn.gde.at

Nordic-Walking-Runde der Gesunden Gemeinde

Die offene Runde Walking-Begeisterter trifft sich wieder zweimal wöchentlich und freut sich über rege Teilnahme. Weitere Infos finden Sie HIER (bitte anklicken).

Wahl des Kärntner Landtages am 04. März 2018

So wählte Wernberg:
(bitte die Grafiken anklicken)

Ergebnisse_Landtagswahl_2018_01.jpg
Ergebnisse_Landtagswahl_2018_02.jpg

Apotheke Wernberg - Änderungen Bereitschaftsdienst

Aufgrund einer Gesetzesänderung kommt es ab 01. Jänner 2018 zu Änderungen bei Nacht- und Wochenenddiensten. Details finden Sie HIER (bitte anklicken).

Kanalgebühren

Das von den Mitgliedsgemeinden des Abwasserverbandes Wörthersee West mit 01.10.2017 verordnete Gebühren-/Verrechnungsmodell finden Sie HIER (bitte anklicken)

Bauen und Wohnen: neue Förderungen, neue Möglichkeiten, neue Beihilfen ab 01.01.2018

Weniger Vorschriften, leichtere Antragstellung, höhere Einkommensgrenzen, niedrigere Zinsen, neue Fördervarianten: das völlig neu geschriebene Wohnbauförderungsgesetz des Landes Kärnten, das am 1. Jänner 2018 in Kraft tritt, eröffnet den Häuslbauern viele neue Möglichkeiten und entlastet die Mieter.

Übergeordnetes Ziel ist die Schaffung von leistbarem Wohnraum für alle Kärntnerinnen und Kärntner.Detaillierte Auskünfte gibt die Abteilung 2 - Finanzen, Beteiligungen und Wohnbau in der Kärntner Landesregierung (www.wohnbau.ktn.gv.at)


*** Wohnbauförderung *** Förderungen für Häuslbauer *** Wohnbeihilfe ***

2017-11-23__Infoblatt_Bauen_Wohnen_ab_01.01.2018.jpg

Grundsteuer-Einzahlungen: NEUE BANKVERBINDUNG!

Die Verwaltungsgemeinschaft Villach weist darauf hin, das das Konto bei der Austrian Anadi in absehbarer Zeit geschlossen wird.

Um unnötige Fehlüberweisungen hinsichtlich der Grundsteuer zu vermeiden und damit verbundene Spesen für die Abgabepflichtigen zu verhinden, wird ersucht, Grundsteuereinzahlungen NUR mehr auf das neue Konto bei der BKS Bank durchzuführen. 

Verwaltungsgemeinschaft Villach
Sitz. Bezirkshauptmannschaft Villach
Meister-Friedrich-Straße 4, 9500
Tel.: 05 0536 / 61 232
elisabeth.drolle@vg-vi.gde.at

GRUNDSTEUER_-_neue_Bankverbindung.jpg

KASTRATIONSPFLICHT von Katzen!

Kastrationspflicht_Katzen_-_Foto.png

Die Problematik der ungehemmten Katzenvermehrung hat in der jüngsten Vergangenheit rasant zugenommen und bereitet zahlreiche Schwierigkeiten.

 

Eine einzige, nicht kastrierte Katze kann in 5 Jahren rund 12.000 Nachkommen produzieren. Diese Fähigkeit zur lawinenartigen Vermehrung gelingt durch eine außerordentlich hohe Fruchtbarkeit dieser Tierart. Etwa ab dem 7. Lebensmonat wirft eine Katze bis zu 3mal pro Jahr ca. 4 Katzenwelpen. Laufende Würfe erfolgen bis zu ihrem natürlichen Lebensende mit bis zu 20 Jahren. Nicht an Menschen gewöhnte Katzen lassen sich von Menschen nicht berühren und bekommen ebensolche scheuen Nachkommen.

Aus diesem Grund gilt in Österreich eine Kastrationspflicht von Katzen mit regelmäßigem Zugang ins Freie. Ausgenommen sind NUR gemeldete Katzenzuchten.

Bei einer Katzenkastration werden die Eierstöcke bzw. die Hoden entfernt. Die Tiere werden insgesamt gesünder, schöner und erreichen ein höheres Lebensalter. Die Lust, Schadnager zu bekämpfen, bleibt jedoch erhalten.

Argumente für die Kastration von Katzen:

• Keine lawinenartige Nachkommenschaft
• Keine Verantwortung für diese Nachkommen
• Keine Verantwortung für die Gewöhnung der Katzenwelpen an den Menschen
• Größere Widerstandskraft kastrierter Tiere
• deutlich höhere Lebenserwartung kastrierter Tiere
• Keine Probleme durch scheue Streunertiere
• Keine Belästigung von Menschen durch Kot, Harn, Lärm und den Anblick kranker Tiere
• Verringertes Erkrankungsrisiko von Menschen durch von Katzen übertragbaren Krankheiten
• Verringertes Erkrankungsrisiko von Nutztieren durch von Katzen übertragbaren Krankheiten
• Verringerte Ausbreitung von Katzenkrankheiten
• Verringerte negative Auswirkungen auf das Ökosystem
• Nur zahme, gesunde und damit ästhetische Katzen sind eine Zier für Haus und Hof

Übernehmen Sie Verantwortung, lassen Sie Ihre Katzen kastrieren und melden Sie herrenlose streunende Tiere im Gemeindeamt (Tel.: 04252 / 3000)!

Notrufnummern / Sicherheitsinformationen

Notfallblatt.jpg

HIER finden Sie die Datei zum Download als PDF

Mobilitätsscheck für Studierende

In der Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Wernberg am 06.12.2012 wurde einhellig die Erhöhung des "Mobilitätsschecks für Studierende" von bisher € 100,--/Jahr auf € 150,--/Jahr (ab dem Studienjahr 2012/2013) beschlossen:

Eine Antragstellung ist unter Beachtung folgender Kriterien möglich:

·     Der Antrag ist beim Gemeindeamt Wernberg schriftlich einzubringen.

·     Die Auszahlung erfolgt für das abgelaufene Studienjahr nach Prüfung der vorgelegten Unterlagen.

·     Als Nachweise sind bei Antragstellung eine Bestätigung über ein erfolgreich abgelegtes Studienjahr (nicht Inskriptionsbestätigung) sowie ein Lichtbildausweis vorzulegen (der Hauptwohnsitz kann, sollte eine aktuelle Meldebestätigung nicht vorgelegt werden, durch Einsichtnahme im ZMR abgefragt werden).

·     Der Zuschuss wird max. bis zum Erreichen des 27. Lebensjahres (im abgelaufenen Studienjahr) gewährt.

·     Der Hauptwohnsitz in Wernberg darf während des abgelaufenen Studienjahres nicht abgemeldet worden sein.

·     Der Studienort muss außerhalb des Bundeslandes Kärnten liegen.