zum Inhalt zum Menü
Wappen der Gemeinde Wernberg

Gemeinde Wernberg - Bezirk Villach-Land

Gemeinde Wernberg
  • Schrift
  • verkleinern
  • zurücksetzen
  • vergrößern

Wegweiser: Unterseiten zu "Aktuelles"

Durch Anklicken gelangen Sie direkt zu den nachfolgend aufgelisteten Unterseiten!
(siehe auch Menüführung)

 

Für verschiedene aktuelle Beiträge bitte nach unten scrollen!

Entwurf Rechnungsabschluss 2021

Der Entwurf des Rechnungsabschlusses 2021 einschließlich der textlichen Erläuterungen liegt in der Zeit vom 16.05.2022 bis 23.05.2022 auf. Details finden Sie HIER (bitte anklicken)

Einladung

2022-05-23_Einladung_GR-Sitzung.jpg
JPG

Einladung zur Sitzung des Gemeinderates (PDF) 


am 23.05.2022, um 19:00 Uhr,
Gemeindeamt, großer Sitzungssaal (OG). 

Blumenolympiade 2022

2022-05-11__Anmeldung_Blumenolympiade-001.jpg
(JPG)

Liebe Wernberger/innen!

Die Blumenolympiade feiert ihr 25jähriges Jubiläum. Wir freuen uns über zahlreiche Anmeldungen. 
Anmeldeschluss ist am 19.06.2022. Details siehe Anhang (PDF). 

Kontakt: 
Gemeindeamt Wernberg
Brigitte Hernler
Tel.: 04252-3000-10
Mail: brigitte.hernler@ktn.gde.at

 

Information: Zahnarzt

Sehr geehrte Wernbergerinnen und Wernberger,

ab 01. April 2022 ist Herr Dr. Herbert Kurath als Zahnarzt mit Kassenstelle im Business-Center (Industeriestraße 1) zu finden. Terminvereinbarung unter 04252 / 24 824.

Frau Dr. Christa Krieber (Poststraße 1) steht Ihren Patienten weiterhin als Privatärztin (ohne Kassenstelle) zur Verfügung. Terminvereinbarung unter 04252 / 31 33.


Waldseminar mit Birdwatching (witterungsbedingte Absage am 22.04.2022)
ACHTUNG - neuer Termin
13.05.2022 / 14.00 Uhr!

EINLADUNG: Leaderprojekt "Lebenslanges lernen" - Vortragsreihe

pfeile00087.gif

19.04.2022

Achtung: Vortrag 20.04.2022 ("Think global - act local") ABGESAGT !!!

2022-06-01__LEADER_Projekt_Bildung_Stärkt__ab_20.04.__S1.jpg
Seite 1 (JPG)
2022-06-01__LEADER_Projekt_Bildung_Stärkt__ab_20.04.__S2.jpg
Seite 2 (JPG)

Vortragsreihe: BILDUNG STÄRKT (PDF)
Leader-Projekt Lebenslanges Lernen / Katholisches Bildungswerk und Gemeinde Wernberg

20.04.2022 - "Think global - act local"
27.04.2022 - Eintritt in die Welt der mobilen Geräte
25.05.2022 - Raus aus der Mental-Load-Falle
01.06.2022 - Mama, Papa auf der Palme

Eintritt frei - Anmeldung jedoch erforderlich!

Anmeldeschluss bei den jeweiligen Vorträgen ersichtlich
   Gemeindeamt Wernberg - Frau Schwarz
   Tel.: 04252 / 3000-15 oder
   Mail: sonja.schwarz@ktn.gde.at

Galerie Wernberg präsentiert:

2022-06-30__Galerie_Wernberg_-_Zechner_Prochiner.jpg
(JPG) Ausstellung Zechner-Prochiner

Ausstellung: G. Zechner & P. Prochiner (PDF)
                       06.04.-30.06.2022

 

Öffnungszeiten - Achtung NEU ab 01.10.2021:

   Mo   08.00 - 12.00 Uhr
   Di    08.00 - 12.00 Uhr
   Mi    08.00 - 12.00 Uhr  und  13.00 - 18.00 Uhr
   Do   08.00 - 12.00 Uhr
   Fr    08.00 - 12.00 Uhr

 

Ukraine-Hilfsaktion - Wernberg schließt sich an

2022-03-03__Ukrainehilfe__Pic3_.jpg

 

Liebe Wernbergerinnen, liebe Wernberger!

Wir sind alle tief betroffen von den schrecklichen Kriegsereignissen in der Ukraine. Die Stadt Villach hat gemeinsam mit einigen Privatpersonen rund um den Wernberger Andreas Kuchler eine Hilfsaktion gestartet um den Menschen in der westukrainischen Stadt Mukatschewo zu helfen.

Unsere Bitte:

Unterstützen auch wir Wernbergerinnen und Wernberger diese Aktion und helfen wir den Menschen im Kriegsgebiet rasch und unbürokratisch.

 

Was wird derzeit am dringendsten benötigt:

  • Verbandsmaterial
  • Wunddesinfektion
  • Babynahrung
  • Hygieneartikel (Seife, Zahnpasta, Zahnbürsten, Duschgel, Intimhygiene, etc. – bitte in Originalverpackung)

 

Weiters besteht Bedarf an:

  • Haltbare Lebensmittel (Nudeln, Reis, Dosennahrung – originalverpackt)
  • Warme Kleidung (Frauen, Männer, Kinder)
  • Decken, Kissen, Bettwäsche, Handtücher
  • Waschpulver
  • Toilettenpapier
  • Windeln für Kinder und Erwachsene
  • Luftmatratzen
  • Schlafsäcke
  • Klappstühle, Klapptische
  • Manuelle Wäschetrockner (Ständer oder Wandbefestigung)
  • Verlängerungskabel
  • Pfannen und Kochtöpfe
  • Einweggeschirr (bitte keine Gläser und Porzellanteller)

 

Bitte alle Waren in Schachteln oder Kisten sortenrein verpacken und in Deutsch/Englisch beschriften. Das erspart Zeit.

Abgabestelle:

Hauptfeuerwache Villach, Kasernengasse 3
   Montag-Freitag 7.00-18.00 Uhr
   Samstag 7.00-12.00 Uhr

Sie haben keine Transportmöglichkeit?

Melden Sie sich telefonisch unter 04252/3000-15 (Gemeindeamt / Frau Schwarz) – wir organisieren gerne den Transport nach Villach.

 

Weitere Informationen:

https://villach.at/ukrainehilfe

 

Vielen Dank für Ihre Hilfe!

 

Infoblatt Ukrainehilfe / Wernberg hilft mit:

2022-03-03__Ukrainehilfe__Merkblatt_.jpg
(JPG)
2022-03-03__Ukrainehilfe__Merkblatt_.jpg
(PDF)

Müllinseln, Glascontainer, Altkleider

pfeile00087.gif

Achtung: neue Standorte!

Damtschach:
     Schulweg / Parkplatz VS

Föderlach:
     Kreuzung Föderlacher Weg - Dorfplatzstraße / Parkplatz

Wernberg:
     Lichtweg / Wirtschaftshof außen

Gemeindeamt: Neue Amtszeiten ab 01.10.2021

2021-10-01__Amtszeiten_NEU.jpg
(JPG)

Liebe Wernbergerinnen, liebe Wernberger!

Ab 1. Oktober 2021 ändern sich unsere
Zeiten für den Parteienverkehr
(PDF).

 

Persönliche Gespräche sind nachmittags nach erfolgter Terminvereinbarung weiterhin möglich.

Details entnehmen Sie bitte dem Anhang.

 

(für größere Darstellung bitte anklicken!)

Müllabfuhr 2022

Die Veröffentlichung der Müllabfuhrtermine erfolgt jeweils in der Dezember-Ausgabe unseres Mitteilungs-blattes ("Gemeindezeitung").

Gerne stellen wir Ihnen nachstehend die Abfuhrtermine zusätzlich zum Download bereit:
(bitte anklicken)

Statistik Austria: Zeitverwendungserhebung (ZVE) 2022

Statistik Austria erstellt im öffentlichen Auftrag hochwertige Statistiken und Analysen, die ein umfassendes, objektives Bild der österreichischen Gesellschaft und Wirtschaft zeichnen. Die Ergebnisse der Zeitverwendungserhebung (ZVE) liefern für Politik, Wissenschaft und Öffentlichkeit grundlegende Informationen dazu, wieviel Zeit Menschen in Österreich mit Arbeit oder Schule, Sport, Freunde und Kultur verbringen. Wer übernimmt in Österreichs Haushalten die Kinderbetreuung, unbezahlte Pflegearbeit oder Haushaltstätigkeiten? Wie lange sind Menschen in Österreich jeden Tag unterwegs? Wie lange schlafen sie?

Die ZVE-Erhebung wurde zum letzten Mal im Jahr 2008/09 durchgeführt. Ein aktuelles Bild der Zeitverwendung ist daher längst überfällig und interessant.

Haushalte in ganz Österreich wurden zufällig aus dem Zentralen Melderegister ausgewählt und eingeladen. Auch Haushalte Ihrer Gemeinde könnten dabei sein! Wer Teil der Stichprobe ist, erhält einen Brief mit der Post mit näheren Informationen zur Teilnahme an der Zeitverwendungserhebung. Nach einem kurzen Fragebogen, führen die Mitglieder der ausgewählten Haushalte zwei Tage lang ein Tagebuch über ihre Aktivitäten. Dies geht ganz einfach mit der eigens dafür entwickelten ZVE-App oder mittels eines Papiertagebuchs.

Damit wir korrekte Daten erhalten ist es von großer Bedeutung, dass alle Personen eines Haushalts (ab 10 Jahren) an der Erhebung mitmachen. Als Dankeschön erhalten die vollständig befragten Haushalte einen 35-Euro-Einkaufsgutschein.

Die im Rahmen der ZVE-Erhebung gesammelten Daten werden gemäß dem Bundesstatistikgesetz und dem Datenschutzgesetz streng vertraulich behandelt. Statistik Austria garantiert, dass die erhobenen Daten nur für statistische Zwecke verwendet und persönliche Daten an keine andere Stelle weitergegeben werden.

Im Voraus herzlichen Dank für Ihre Mitarbeit! Weitere Informationen zur ZVE erhalten Sie unter:

Details und weitere Informationen zur ZVE-Erhebung erhalten Sie unter:

 

Statistik Austria
Guglgasse 13
1110 Wien
Tel.:              01 / 711 28 - 8338 (werktags Mo-Fr 9:00-15:00 Uhr)
E-Mail:         erhebungsinfrastruktur@statistik.gv.at
Internet:       www.statistik.at/silcinfo

(für größere Darstellung bitte die Bilder anklicken!)

2022-11-31__Statistik_Austria_ZVE_-_Folder__S.1_.jpg
(PDF) Folder
2022-11-31__Statistik_Austria_ZVE_-_Folder__S.1_.jpg
(JPG) Folder S.1
2022-11-31__Statistik_Austria_ZVE_-_Folder__S.2_.jpg
(JPG) Folder S.2

Statistik Austria: Ankündigung SILC-Erhebung 2022

Statistik Austria erstellt im öffentlichen Auftrag hochwertige Statistiken und Analysen, die ein umfassendes, objektives Bild der österreichischen Wirtschaft und Gesellschaft zeichnen. Die Ergebnisse der Erhebung SILC (Statistics on Income and Living Conditions/Statistiken zu Einkommen und Lebensbedingungen) liefern für Politik, Wissenschaft und Öffentlichkeit grundlegende Informationen zu den Lebensbedingungen und Einkommen von Haushalten in Österreich.

 

Derzeit ist das Leben vieler Menschen in Österreich von sozialen und beruflichen Veränderungen geprägt. Gerade in dieser herausfordernden Zeit ist es wichtig, dass verlässliche und aktuelle Informationen über die Lebensbedingungen der Menschen in Österreich zur Verfügung stehen.

 

Die Erhebung SILC wird jährlich durchgeführt. Rechtsgrundlage der Erhebung ist die nationale Einkommens- und Lebensbedingungen-Statistikverordnung des Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz (ELStV, BGBl. II Nr. 277/2010 idgF), eine Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates (EU-Verordnung 2019/1700) sowie weitere ausführende europäische Verordnungen im Bereich Einkommen und Lebensbedingungen.

 

Nach einem reinen Zufallsprinzip werden aus dem Zentralen Melderegister jedes Jahr Haushalte in ganz Österreich für die Befragung ausgewählt. Auch Haushalte Ihrer Gemeinde könnten dabei sein! Die ausgewählten Haushalte werden durch einen Ankündigungsbrief informiert und eine von Statistik Austria beauftragte Erhebungsperson wird von Februar bis Juli 2022 mit den Haushalten Kontakt aufnehmen, um einen Termin für die Befragung zu vereinbaren. Diese Personen können sich entsprechend ausweisen. Jeder ausgewählte Haushalt wird in vier aufeinanderfolgenden Jahren befragt, um auch Veränderungen in den Lebensbedingungen zu erfassen. Haushalte, die schon einmal für SILC befragt wurden, können in den Folgejahren auch telefonisch oder über das Internet Auskunft geben.

 

Inhalte der Befragung sind u.a. die Wohnsituation, die Teilnahme am Erwerbsleben, Einkommen sowie Gesundheit und Zufriedenheit mit bestimmten Lebensbereichen. Für die Aussagekraft der mit großem Aufwand erhobenen Daten ist es von enormer Bedeutung, dass sich alle Personen eines Haushalts ab 16 Jahren an der Erhebung beteiligen. Als Dankeschön erhalten die vollständig befragten Haushalte wahlweise einen 15-Euro-Einkaufsgutschein oder eine Spendenmöglichkeit für das österreichische Naturschutzprojekt „CO2-Kompensation durch Hochmoorrenaturierung im Nassköhr“.

 

Die Statistik, die aus den in der Befragung gewonnenen Daten erstellt wird, ist ein repräsentatives Abbild der Bevölkerung. Eine befragte Person steht darin für Tausend andere Personen in einer ähnlichen Lebenssituation. Die im Rahmen der SILC-Erhebung gesammelten Daten werden gemäß dem Bundesstatistikgesetz und das Datenschutzgesetz streng vertraulich behandelt. Statistik Austria garantiert, dass die erhobenen Daten nur für statistische Zwecke verwendet und persönliche Daten an keine andere Stelle weitergegeben werden.

 

Details und weitere Informationen zu SILC erhalten Sie unter:

 

Statistik Austria
Guglgasse 13
1110 Wien
Tel.:              01 / 711 28 - 8338 (werktags Mo-Fr 9:00-15:00 Uhr)
E-Mail:         erhebungsinfrastruktur@statistik.gv.at
Internet:       www.statistik.at/silcinfo

(für größere Darstellung bitte die Bilder anklicken!)

2022-07-31__Statistik_Austria_SILC_Erhebung_2022_-_Folder__S.1_.jpg
(JPG) Folder SILC 2022 - Seite 1
2022-07-31__Statistik_Austria_SILC_Erhebung_2022_-_Folder__S.2_.jpg
(JPG) Folder SILC 2022 - Seite 1
2022-07-31__Statistik_Austria_SILC_Erhebung_2022_-_Folder__S.1_.jpg
(PDF) Folder SILC 2022

Verordnung: 1. Nachtragsvoranschlag 2021

Verordnung des Gemeinderates Wernberg vom 27.09.2021, Zl. 000-902-2/2021, mit der der
1. Nachtragsvoranschlag für das Haushaltsjahr 2021 erlassen wird.

Veröffentlichung Voranschlag 2022

zu finden auf der Elektronischen Amtstafel der Gemeinde Wernberg bzw. auch unter "Kundmachungen" (für Details bitte jeweils anklicken)

Stellenangebot: DGKP

Der Sozialhilfeverband Villach-Land führt mit den Seniorenwohnanlagen Wernberg und Drautal zwei moderne und innovative Senioren-Wohnanlagen im Bezirk Villach-Land.

Für beide Häuser wird laufend Verstärkung gesucht:

DGKP - Diplomierte Gesundheits- und Krankenpfleger
     m/w/d, in Voll- oder Teilzeit (PDF - für Details bitte anklicken)

Entlohnung gemäß K-GMG (Kärntner GemeindemitarbeiterInnengesetz).
     Bruttoverdienst: mindestens € 2.500,-- auf Basis Vollzeit (40 Std./Woche)
     zzgl. besondere Pflegedienstzulage in Höhe von € 179,70 (12x/Jahr),
     Zulagen für Sonn- und Feiertage sowie Nachtdienste sind nicht eingerechnet.

Infos und Auskünfte / Seniorenwohnanlage Wernberg:
     PDL DGKP Barbara Starchl
     Tel.: 04252 / 24 575 - 43 oder Mail: pdl.swawernberg@shv-villach.at

Initiativbewerbungen an:
     Sozialhilfeverband Villach-Land, Sitz: BH Villach-Land
     Meister-Friedrich-Straße 4, 9500 Villach
     Mailshv@vg-vi.gde.at

2021-10-31__SHV_DGKP_Initiativbewerbungen__S.1_.jpg
JPG (Initiativbewerbung S.1)
2021-10-31__SHV_DGKP_Initiativbewerbungen__S.2_.jpg
JPG (Initiativbewerbung S.2)

Stellenausschreibung: Lehrstelle Finanzamt

Österreichweit 72 Lehrstellen für den Lehrberuf Steuerassistenz im Finanzamt Österreich ausgeschrieben. Auch an allen Standorten im Bundesland Kärnten werden Lehrlinge aufgenommen.

Anforderungen:

  • Österreichische Staatsbürgerschaft oder die Staatsangehörigkeit eines Landes, dessen Angehörigen Österreich aufgrund eines Staatsvertrages im Rahmen der europäischen Integration dieselben Rechte für den Berufszugang zu gewähren hat wie österreichischen Staatsbürger/innen
  • Abschluss der allgemeinen Schulpflicht bzw. den zu erwartenden positiven Abschluss der allgemeinen Schulpflicht zum Ende des Schuljahres 2021/2022
  • Unbescholtenheit
  • Höchstalter 17 Jahre (der 18. Geburtstag darf nicht vor dem 31. August 2022 liegen)

 

Bewerbungsschluss: 31.07.2022

Für weiterführende Details bitte HIER klicken (Jobbörse Bund)

Infomaterial:

 

(für größere Darstellung bitte anklicken!)

 

2022-07-31__Lehre_Finanzamt__Kärnten__S.1.jpg
JPG - Lehre Finanzamt S.1
2022-07-31__Lehre_Finanzamt__Kärnten__S.2.jpg
JPG - Lehre Finanzamt S.2
2022-07-31__Lehre_Finanzamt__Kärnten__S.3.jpg
JPG - Lehre Finanzamt S.3
2022-07-31__Lehre_Finanzamt_-_Broschüre_Steuerassistenz__S.1_.jpg
JPG - Broschüre Steuerassistent S.1
2022-07-31__Lehre_Finanzamt_-_Broschüre_Steuerassistenz__S.2_.jpg
JPG - Broschüre Steuerassistent S.2

Forum BESSER HÖREN - Schwerhörigenzentrum Kärnten

tab - Technische Assistenz und Beratungsstelle für Schwerhörige

Sprechtage Bezirk Villach-Land:
     Wann: jeder 4. Dienstag im Monat, 09.00-11.00 Uhr
     WO:    ÖGK Österreichische Gesundheitskasse
                Zeidler-von-Görz-Straße 36 / 1. Stock / Raum 1.22

Informationsmaterial (bitte anklicken):

 

2022-12-31__tab_Flyer_-_Sprechtage_2022__S.1_.jpg
Sprechtage (S.1)
2022-12-31__tab_Flyer_-_Sprechtage_2022__S.2_.jpg
Sprechtage (S.2)
2022-12-31__tab_Flyer_-_Schwerhörigengruppen__S.1_.jpg
Selbsthilfe (S.1)
2022-12-31__tab_Flyer_-_Schwerhörigengruppen__S.2_.jpg
Selbsthilfe (S.2)
2022-12-31__tab_Flyer_-_Schwerhörigkeit_sieht_man_nicht__S.1_.jpg
Info allg. (S.1)
2022-12-31__tab_Flyer_-_Schwerhörigkeit_sieht_man_nicht__S.2_.jpg
Info allg. (S.2)

Team Österreich Tafel: LEBENSMITTELAUSGABE!

2020-04-23__Corona_-_ÖRK_Team_Österreich_Tafel.jpg

Seit 18.04.2020 sind alle Team-Österreich-Tafeln in Kärnten wieder geöffnet.

Wer ein Lebensmittelpaket braucht und bezugsberechtigt ist, kann dies entweder per E-Mail an die Bezirkskoordinatorin Sigrid Rath sigrid.rath(at)k.roteskreuz.at oder telefonisch im Sekretariat der Bezirksstelle unter der Telefonnummer 050 9144-1221 jeweils bis Freitag 12:00 Uhr vorbestellen.

Die Mitarbeiter*innen der Team Österreich Tafel der Bezirksstelle Villach bereiten die Pakete gemäß den angegebenen Haushaltsgrößen vor.

Mit Unterstützung des Vereins „together“ bzw. der Stadt Villach werden die Pakete dann am Samstag ab den Nachmittagsstunden an die Klient*innen ausgeliefert

Die Lebensmittel und die Zustellung sind KOSTENLOS!

Weiterführende Infos finden Sie HIER (bitte anklicken).

WOHIN - Kärntner Soziallotsen

Sie sind auf der Suche nach sozialen Unterstützungsmöglichkeiten in Kärnten?
Die WOHIN Soziallotsen sind eine Anlaufstelle für Ratsuchende.

FOLDER: "Wenn Sie nicht wissen wohin"  (PDF)

 

Kontakt:

WOHIN - Die Kärntner Soziallotsen
Spitalgasse 4
9020 Klagenfurt
Mail:    info@wohin.at
Web     www.wohin.or.at

Hotline 0800 999 117
     Mo-Fr 08.00-13.00 Uhr und
     Mo, Mi und Fr. 17.30-19.30 Uhr

WOHIN_Soziallotsen_-_Folder__S.1_.jpg
(JPG) Folder, S.1
WOHIN_Soziallotsen_-_Folder__S.2_.jpg
(JPG) Folder, S.2

SVS-Sprechtage 2022

2022-12-31__Sprechtage_SVS.jpg
(JPG) Sprechtage SVS 2022

 

Sozialversicherungsanstalt der Selbständigen

Sprechtage 2022 (PDF)

Kontakt:
SVS Landesstelle Kärnten
Bahnhofstraße 67, 9020 Klagenfurt
Tel.: 050 / 508 96 863

BH Villach-Land: Hundehalteverordnung

08.11.2021

Hundehalteverordnung (PDF)

Inkrafttreten:        jährlich am 15.11.
Außerkrafttreten:  mit 31.07 des darauffolgenden Jahres.

2021-11-08__Hundehalteverordnung_2018__S.1_.jpg
JPG (S.1)
2021-11-08__Hundehalteverordnung_2018__S.2_.jpg
JPG (S.2)

Aufhebung: Verbot des Feuerentzündens

AUFHEBUNG der Verordnung

Die Verordnung des Bezirkshauptmannes des pol. Bezirkes Villach-Land vom 01.04.2021, Zahl: VL3-FO-87/2002 (064/2021) mit der das Feuerentzünden sowie das Rauchen im Wald und in dessen Gefährungsbereich verboten werden, wird mit sofortiger Wirkung aufgehoben.

 

(für größere Darstellung bitte anklicken)

2021-04-21__Aufh._VO_Waldbrandgefahr_VL3-FO-87_2002__066_2021_.jpg
Aufhebung vom 21.04.2021
2021-04-01__VO_Waldbrandgefahr_VL3-FO-87_2002__064_2021_.jpg
Verordnung vom 01.04.2021

Blackout: Notfall-Energieversorgungskonzept

2021__Notfall-Energieversorgungskonzept_WVA.jpg
Konzept WVA

Liebe Wernbergerinnen, liebe Wernberger!

Wie Sie vielleicht den Medien entnehmen konnten ist Europa am Freitag, den 8. Jänner 2021 knapp einem „Blackout“, d.i. ein kompletter Zusammenbruch des Stromversorgungsnetzes entgangen. Durch die Einhaltung eines Notfallprotokolls ist es gelungen, einen tagelangen Stromausfall zu verhindern.

Seit längerem befassen auch wir uns als Gemeinde intensiv mit dem Thema eines kärnten-, österreich-, vielleicht auch europaweitem Stromausfalles. Dazu wurden durch einen Experten ein Notfall-Energieversorgungskonzept bzw. ein alternatives Energieversorgungskonzept ausgearbeitet.

2021__Notfall-Energieversorgungskonzept_öff.Geb..jpg
Entwurf Öff.Gebäude

Schwerpunkt ist die Aufrechterhaltung der notwendigen Infrastruktur, wie Wasserversorgung und Abwasserentsorgung sowie die provisorische Stromversorgung der öffentlichen Gebäude.

Bis zur Realisierung aller dafür notwendigen Maßnahmen wird die Gemeinde Wernberg rund € 375.000,-- investieren, um für einen 72stündigen Stromausfall gerüstet zu sein.

Nähere Details entnehmen Sie bitte beigefügtem Konzept (bitte die nebenstehenden Bilder anklicken!).

Wir sorgen für den Notfall vor und hoffen, dass ein derartiges Blackout uns nicht treffen wird.

Ihr
Franz Zwölbar
(Bürgermeister)

Information: Auffindung von Kriegsrelikten

Kriegsrelikte__Info_Bundesheer.jpg

 

Eine Information des Entminungsdienstes aufgrund der in letzer Zeit gehäuften Fälle im Bereich der Auffindung von explosiven Kriegsrelikten durch Privatpersonen (für größere Darstellung bitte anklicken!)

Information zum Thema "Ausbildungspflicht bis 18"

Ausbildungspflicht_bis_18.jpg

 

 

(bitte das Bild anklicken!)

 

Broschüre "DONUT" - Prävention v. Übergewicht b. Kindern

DONUT_Broschüre_BJ2019.jpg

Tipps und Vorschläge um mit Spaß gesund
und fit zu bleiben oder wieder zu werden!

 

Projektträgerin:
Stadt-Umland Regionalkooperation Villach

Projektumsetzung:
Alpen-Adria Universität Klagenfurt
   (AoUniv-Prof. Dr. Brigitte Jenull)
LKH Villach
   (Prim. Dr. Robert Birnbacher)

(Bitte Bild anklicken)

Defibrillator-Standorte in Wernberg

Defi-Säule_DSC03325.JPG
Defi-Säule_Anwendung.jpg
(für größere Darstellung bitte Bild anklicken!)

Ein Defibrillator kann im Ernstfall Leben retten!


An folgenden Standorten finden Sie in Wernberg rund um die Uhr frei zugängliche Defibrillatoren:

  • Vorplatz Gemeindeamt:
     
        
    Defi-Säule

  •  BKS Bank (Business Center):
     
        
    mobiles Gerät im Foyer

  •  Feuerwehrhaus Föderlach:
          mobiles Gerät im Außenbereich (frei zugänglich)
          in temperaturgeschütztem Gehäuse

  • Feuerwehrhaus Damtschach:
          mobiles Gerät im Außenbereich (frei zugänglich)
          in temperaturgeschütztem Gehäuse

 

Alle Defibrillatoren sind frei zugänglich, rund um die Uhr einsatzbereit und einfach zu bedienen.

 

Im Notfall:
Alamieren Sie bitte den Rettungsdienst und versuchen Sie bei Verdacht eines Herzstillstandes den nächstgelegenen Defi-Standort zu erreichen, um so die Überlebenschancen des Betroffenen massiv zu erhöhen. 

 

 

Pflege-Telefon des Landes Kärnten

Pflege-Telefon_Land_K.jpg

Für Ihre Fragen rund um das Thema "Pflege"
(für größere Darstellung bitte Bild anklicken)

 

Tel.: 0720 / 788 999
zum Ortstarif
Montag bis Freitag 10-11 Uhr

Sicheres Nachhause-Kommen für Nachtschwärmer: Taxibons / Bedarfstaxi

Taxibons_NEU__08-2018_.jpg

     Taxigutscheine für Schüler, Lehrlinge, Studenten,     
     Zivil- & Präsenzdiener
     
     Gültig in der Nacht von Samstag auf Sonntag
     Wernberg - Villach / Wernberg - Velden und retour
     in der Zeit von 20.00 Uhr bis 03.00 Uhr
     sowie in der Kirchtagswoche und zu Silvester.


     Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an
  
     Gemeindeamt Wernberg
     Nina Warmuth
     Tel.: 04252 / 3000 - 21
     nina.warmuth@ktn.gde.at

Nordic-Walking-Runde der Gesunden Gemeinde

Die offene Runde Walking-Begeisterter trifft sich wieder zweimal wöchentlich und freut sich über rege Teilnahme. Weitere Infos finden Sie HIER (bitte anklicken).

Wahl des Kärntner Landtages am 04. März 2018

So wählte Wernberg:
(bitte die Grafiken anklicken)

Ergebnisse_Landtagswahl_2018_01.jpg
Ergebnisse_Landtagswahl_2018_02.jpg

Apotheke Wernberg - Änderungen Bereitschaftsdienst

Aufgrund einer Gesetzesänderung kommt es ab 01. Jänner 2018 zu Änderungen bei Nacht- und Wochenenddiensten. Details finden Sie HIER (bitte anklicken).

Kanalgebühren

Das von den Mitgliedsgemeinden des Abwasserverbandes Wörthersee West mit 01.10.2017 verordnete Gebühren-/Verrechnungsmodell finden Sie HIER (bitte anklicken)

Bauen und Wohnen: neue Förderungen, neue Möglichkeiten, neue Beihilfen ab 01.01.2018

Weniger Vorschriften, leichtere Antragstellung, höhere Einkommensgrenzen, niedrigere Zinsen, neue Fördervarianten: das völlig neu geschriebene Wohnbauförderungsgesetz des Landes Kärnten, das am 1. Jänner 2018 in Kraft tritt, eröffnet den Häuslbauern viele neue Möglichkeiten und entlastet die Mieter.

Übergeordnetes Ziel ist die Schaffung von leistbarem Wohnraum für alle Kärntnerinnen und Kärntner.Detaillierte Auskünfte gibt die Abteilung 2 - Finanzen, Beteiligungen und Wohnbau in der Kärntner Landesregierung (www.wohnbau.ktn.gv.at)


*** Wohnbauförderung *** Förderungen für Häuslbauer *** Wohnbeihilfe ***

2017-11-23__Infoblatt_Bauen_Wohnen_ab_01.01.2018.jpg

Grundsteuer-Einzahlungen: NEUE BANKVERBINDUNG!

Die Verwaltungsgemeinschaft Villach weist darauf hin, das das Konto bei der Austrian Anadi in absehbarer Zeit geschlossen wird.

Um unnötige Fehlüberweisungen hinsichtlich der Grundsteuer zu vermeiden und damit verbundene Spesen für die Abgabepflichtigen zu verhinden, wird ersucht, Grundsteuereinzahlungen NUR mehr auf das neue Konto bei der BKS Bank durchzuführen. 

Verwaltungsgemeinschaft Villach
Sitz. Bezirkshauptmannschaft Villach
Meister-Friedrich-Straße 4, 9500
Tel.: 05 0536 / 61 232
elisabeth.drolle@vg-vi.gde.at

GRUNDSTEUER_-_neue_Bankverbindung.jpg

KASTRATIONSPFLICHT von Katzen!

Kastrationspflicht_Katzen_-_Foto.png

Die Problematik der ungehemmten Katzenvermehrung hat in der jüngsten Vergangenheit rasant zugenommen und bereitet zahlreiche Schwierigkeiten.

 

Eine einzige, nicht kastrierte Katze kann in 5 Jahren rund 12.000 Nachkommen produzieren. Diese Fähigkeit zur lawinenartigen Vermehrung gelingt durch eine außerordentlich hohe Fruchtbarkeit dieser Tierart. Etwa ab dem 7. Lebensmonat wirft eine Katze bis zu 3mal pro Jahr ca. 4 Katzenwelpen. Laufende Würfe erfolgen bis zu ihrem natürlichen Lebensende mit bis zu 20 Jahren. Nicht an Menschen gewöhnte Katzen lassen sich von Menschen nicht berühren und bekommen ebensolche scheuen Nachkommen.

Aus diesem Grund gilt in Österreich eine Kastrationspflicht von Katzen mit regelmäßigem Zugang ins Freie. Ausgenommen sind NUR gemeldete Katzenzuchten.

Bei einer Katzenkastration werden die Eierstöcke bzw. die Hoden entfernt. Die Tiere werden insgesamt gesünder, schöner und erreichen ein höheres Lebensalter. Die Lust, Schadnager zu bekämpfen, bleibt jedoch erhalten.

Argumente für die Kastration von Katzen:

• Keine lawinenartige Nachkommenschaft
• Keine Verantwortung für diese Nachkommen
• Keine Verantwortung für die Gewöhnung der Katzenwelpen an den Menschen
• Größere Widerstandskraft kastrierter Tiere
• deutlich höhere Lebenserwartung kastrierter Tiere
• Keine Probleme durch scheue Streunertiere
• Keine Belästigung von Menschen durch Kot, Harn, Lärm und den Anblick kranker Tiere
• Verringertes Erkrankungsrisiko von Menschen durch von Katzen übertragbaren Krankheiten
• Verringertes Erkrankungsrisiko von Nutztieren durch von Katzen übertragbaren Krankheiten
• Verringerte Ausbreitung von Katzenkrankheiten
• Verringerte negative Auswirkungen auf das Ökosystem
• Nur zahme, gesunde und damit ästhetische Katzen sind eine Zier für Haus und Hof

Übernehmen Sie Verantwortung, lassen Sie Ihre Katzen kastrieren und melden Sie herrenlose streunende Tiere im Gemeindeamt (Tel.: 04252 / 3000)!

Notrufnummern / Sicherheitsinformationen

Notfallblatt.jpg

HIER finden Sie die Datei zum Download als PDF

Mobilitätsscheck für Studierende

In der Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Wernberg am 06.12.2012 wurde einhellig die Erhöhung des "Mobilitätsschecks für Studierende" von bisher € 100,--/Jahr auf € 150,--/Jahr (ab dem Studienjahr 2012/2013) beschlossen:

Eine Antragstellung ist unter Beachtung folgender Kriterien möglich:

·     Der Antrag ist beim Gemeindeamt Wernberg schriftlich einzubringen.

·     Die Auszahlung erfolgt für das abgelaufene Studienjahr nach Prüfung der vorgelegten Unterlagen.

·     Als Nachweise sind bei Antragstellung eine Bestätigung über ein erfolgreich abgelegtes Studienjahr (nicht Inskriptionsbestätigung) sowie ein Lichtbildausweis vorzulegen (der Hauptwohnsitz kann, sollte eine aktuelle Meldebestätigung nicht vorgelegt werden, durch Einsichtnahme im ZMR abgefragt werden).

·     Der Zuschuss wird max. bis zum Erreichen des 27. Lebensjahres (im abgelaufenen Studienjahr) gewährt.

·     Der Hauptwohnsitz in Wernberg darf während des abgelaufenen Studienjahres nicht abgemeldet worden sein.

·     Der Studienort muss außerhalb des Bundeslandes Kärnten liegen.